Das dkw. Cottbus im Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder)

29.01. bis 17.04.2017

 

Die ca. 30.000 Werke umfassende Kunstsammlung des dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus beinhaltet Werke aus der Zeit von 1904 bis 2015. Der Schwerpunkt des Bestandes und dessen Besonderheit ist jedoch deutlich durch Qualität und Quantität künstlerischer Positionen und Werke aus der DDR sowie deren Traditionslinien geprägt.

Ziel der in chronologische Fünf-Jahresschnitte gegliederten Sammlungspräsentation unter dem Titel „Schlaglichter“ ist es, 40 Jahre Museumsentwicklung und Sammlungsgenese des dkw. in der Gegenüberstellung von zeittypischen mit qualitätsvollen Kunstwerken zu verdeutlichen. Anhand der bestandshistorischen Achse eröffnen sich so schlaglichtartig prägnante Einblicke in die Kunstsammlung des dkw.. Über etwa 200 Kunstwerke entfaltet die Ausstellung an den beiden Ausstellungsorten des Museums Junge Kunst Frankfurt (Oder) – im Packhof und in der Rathaushalle – ein einmaliges Panorama, das von der musealen Sammlungslogik und der Signifikanz der Kunstwerke gleichermaßen zeugt. Der Präsentationsfokus liegt hierbei auf Malerei, Fotografie und Plakat, doch werden auch wichtige Einzelstücke aus den Sammlungsbereichen Skulptur, Zeichnung, Druckgrafik und Künstlerbuch einbezogen.

Die Spanne reicht vom Gemälde „Kraftwerk“ von Hannelore Kirchhof-Born aus dem Energie-Pleinair 1977 über Werke von Helmut Brade, Lutz Dammbeck, Valie Export, Anke Feuchtenberger, Hermann Glöckner, Andreas Gursky, Bernhard Heisig, Sabine Herrmann, Klaus Killisch, Thomas Kläber Wilhelm Lachnit, Olaf Nicolai, Nous Travaillons Ensemble, Manfred Paul, Volker Pfüller, Evelyn Richter, Alexander Rodtschenko und Hans Scheuerecker bis zu jüngeren Ankäufen aus der Serie „Manhattan – Straße der Jugend“ (2012) der Fotografin Stephanie Steinkopf.


Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder)

Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Str. 11
15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335 40156010
Fax: 0335 4015611
e-Mail: Verwaltung@museum-junge-kunst.de

Geöffnet dienstags bis sonntags 11 bis 17 Uhr, Osterfeiertage geöffnet
Eröffnung am Sonntag, 29.1.2017, 11 Uhr